GESCHICHTE

Die Geschichte um den kleinen Pinguin Paul

Paul und sein Telefon

Die Geschichte des kleinen Pinguins Paul beginnt mit einem sehnsüchtigen Blick über‘s Meer. Immer wieder stellt er sich die Frage, wie die Welt woanders aussieht. Der Wal, der zweimal im Jahr am Südpol vorbeikommt, erzählt ihm von Tigern, Löwen, Amerikanern und vielem anderen. So hegt er den sehnlichsten Wunsch, all das auch einmal mit eigenen Augen zu sehen. Eine Frage beschäftigt Paul aber ganz besonders: Gibt es wirklich Eisbären? Oder hat der Wal sich das nur ausgedacht, um sich wichtig zu machen? „Groß, weiß und zottelig soll so ein Eisbär sein“, hatte der Wal gesagt. Zu gerne möchte Paul selbst einmal einen Eisbären sehen.

Seine Sehnsucht wächst von Tag zu Tag. Natürlich halten Paul‘s Eltern anfangs gar nichts von der Idee, ihren Sohn allein über‘s weite Meer ziehen zu lassen. Aber sie sehen auch, dass Paul immer trauriger wird und ihn das Fernweh quält. Eine abenteuerliche Reise ins Ungewisse beginnt...

Sag, wie sieht die Welt woanders aus?

Natürlich hat auch die Musikmentoren interessiert, wie die Welt woanders aussieht. Hierzu startete "MentorenTV" eine kleine Umfrage. Aber sehen Sie selbst...


Die Geschichte hinter der Geschichte

Das Presse- und Öffentlichkeitsteam der Musikmentoren war wieder einmal "On-Tour" und konnte etwas herausfinden, was die Welt um Paul den Pinguin noch nicht weiß. Der Illustrator von Paul, Rupert Hörbst, hat nämlich in die Illustrationen noch eine "Parallelgeschichte" eingebaut. Was die Welt noch nicht weiß, live vom "MusikmentorenTV".

BDB-Dachverband bei Facebook
BDB-Bläserjugend bei Facebook
BDB-Musikakademie bei Facebook

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen